Fußball im DaF-Unterricht

schweigt

Seien wir doch mal ehrlich: Die meisten Deutschlerner interessieren sich zurzeit sowieso mehr für die Fußball-EM als für die Konjugation unregelmäßiger Verben. Dabei ist das Alter völlig egal. Verderben Sie ihnen und sich also nicht den Spaß, sondern nutzen Sie die Chance und trainieren Sie mit Ihren Schülern spielerisch Wortschatz zum Thema Fußball. Spätestens auf dem B2-Niveau ist Fußball-Wortschatz nämlich auch prüfungsrelevant. Material zum Thema Fußball steht online kostenlos zur Verfügung. Wer suchet, der findet. Das Goethe-Institut hat z.B. spezielle EM2016-Hefte für die Niveau-Stufen A1 und B1 erarbeitet, die sich im Unterricht wunderbar einsetzen lassen. Hier geht’s zum Material:

EM2016-A1

EM2016-B1

Projekt: Dribbel-Meister A1/A2

Projekt: Dribbel-Meister B1 

Audio-Material Fußball

EM2016-Quiz B1/B2

Arbeitsblätter Grundschule Fußball EM2016

 

 

Advertisements

Der, Die oder Das? Regeln zur Artikelbestimmung

Oft werde ich gefragt, ob Deutsch denn eine schwere Sprache sei. Nein, antworte ich meistens voller Elan. Aber mal Hand aufs Herz: Im Vergleich zum Französischen oder Italienischen, ist die Artikelbestimmung im Deutschen doch schon eine harte Nuss- vor allem im DaF-Unterricht, da es dafür so gut wie kein Material gibt. Sind die Artikel von Anfang an nie mitgelernt worden, dann ist guter Rat teuer. Weiterlesen

Übungen zu den Modalverben

„Du kannst, musst aber nicht!“ „Ich will ja, darf aber bzw. soll nicht!“

Die Modalverben (MV) sind im Deutschen ein wichtiges Kapitel, das man beherrschen sollte. Zunächst einmal möchte ich auf die große Debatte unter Germanisten bezüglich der Anzahl der Modalverben  zu sprechen kommen . Es ist interessant, wie geschickt sich manche Lehrwerke und Grammatiken aus dieser Diskussion heraushalten und die Frage still umgehen. Einige Lehrwerke behaupten sogar, dass es bei den Modalverben keinen Infinitiv gäbe. Sind es nun 5 an der Zahl? Doch 6? Oder sogar 7? Weiterlesen

Didaktisierung von Modalpartikeln im DaF-Unterricht

Naja, aber eigentlich halt ja doch schon, oder? Eben! – Modalpartikeln- Der Schrecken jedes Deutschlerners ab B1-Niveau und aufwärts. Es beginnt mit eher unauffälligen Partikeln bereits ab Niveaustufe A1: „Wie heißt du denn?“ ist hierfür ein sehr repräsentatives Beispiel, wie ich finde. Dann kommt aus den Schülerreihen gleich die Frage nach der Bedeutung von „denn“ auf. Doch da kann man die Lerner noch damit beruhigen, dass eine Nicht-Übersetzung die Bedeutung der Frage nicht verändert. Schwieriger wird’s bei „Eigentlich hat er das doch gewusst“, denn hier liefern die Modalpartikeln die Essenz der Aussage und können nicht unübersetzt bleiben.  Weiterlesen

Empfohlene Stunden pro Niveaustufe

Wie schnell ein bestimmtes Sprachniveau erreicht werden kann, hängt von vielen persönlichen Faktoren, wie Fleiß, Motivation und Interesse ab. Doch auch das Alter spielt  eine entscheidende Rolle. Erwachsene brauchen beispielsweise weniger Unterrichtseinheiten (UE) als Kinder, um eine Niveaustufe zu erreichen, da sie schneller und kompakter lernen. Neben dem Alter, sind außerdem Unterrichtsintensivität und Umfang des Wortschatzes zu berücksichtigen. Wer einmal pro Woche zwei Stunden Unterricht hat, wird sein Ziel langsamer erreichen, als jemand der zweimal in der Woche anderthalb Stunden macht. Die folgende Tabelle gibt die empfohlenen UE (Goethe Institut) für die einzelnen Niveaustufen an: Weiterlesen