Denglisch- Anglizismen in der Deutschen Sprache

„Hast du meine Mail bekommen? Ne, sorry, habe meine Mails noch nicht gecheckt, hatte vorher ’n Meeting mit meinem Boss. Ich hab‘ total schlechtes Feedback von ihm wegen des Briefings bekommen. Mein Handy hat auch nicht funktioniert. Achso, no problem, dann eben bis später. Ok! Habe nämlich ’n richtig cooles Video downgeloadet und auf deinen Account upgeloadet, kannst du dann einfach online streamen. I like! Die Tickets fürs Kino kann ich dir dann auch mailen oder faxen, falls dein Internet immer noch nicht geht, also don’t worry.“

Die Deutsche Sprache befindet sich im Wandel- und das nicht seit gestern. Es ist zu beobachten, dass sich immer mehr Anglizismen im Deutschen ansammeln und ihren Weg in die Alltagssprache finden. Dabei kommen die meisten Begriffe aus dem Bereich der neuen bzw. digitalen Medien. Der Gebrauch von Anglizismen ist allein deshalb nicht mehr wegzudenken, als dass es für viele Termini keine deutschen Entsprechungen gibt. Sie wurden direkt ins Deutsche übernommen und den grammatischen Strukturen angepasst. Das Verb mailen lässt sich problemlos konjugieren und  bildet alle Zeitformen gemäß der deutschen Grammatik: Ich mailte, ich habe gemailt, ich hatte gemailt, ich werde mailen, ich werde gemailt haben, ich würde mailen etc. Interessant dabei ist, dass manchmal sogar ganze Ausdrücke oder Redewendungen direkt aus dem Englischen übernommen werden. Man spricht in diesem Fall von Denglisch.

Die meisten DaF-Lehrwerke ignorieren Anglizismen und bieten den Lernenden daher völlig unauthentische Texte. Dies hängt vielleicht damit zusammen, dass viele Anglizismen nicht offiziell anerkannt werden. Während downloaden oder liken im Lexikon zu finden sind, sind andere Anglizismen nur in der gesprochenen Alltagssprache anzutreffen. Es ist in jedem Fall wichtig, die Lerner auf das Phänomen Denglisch aufmerksam zu machen. Das bedeutet natürlich nicht, dass die DaF-Lerner sich auf die faule Haut legen sollen und im Notfall aufs Englische zurückgreifen sollen. Nein, selbstverständlich nicht! Sie sollen sich dieses Trends allerdings bewusst sein und in der gesprochenen, sowie in der geschriebenen Sprache, die Anglizismen erkennen und verstehen können.

Gebräuchliche Anglizismen im Deutschen

Anglizismen verändern die Deutsche Sprache. Ob diese Veränderung nun als positv oder negativ angesehen wird, hängt sicherlich nicht zuletzt von der  jeweiligen Sprechergruppe ab. Viele sehen in Denglisch eine Gefahr für das Überleben der deutschen Sprache. Persönlich stört mich an Denglisch überhaupt nichts. Ganz im Gegenteil. Die interkulturelle Kommunikation wird meiner Meinung nach auf diesem Weg sogar gefördert. Außerdem ist das Phänomen Denglisch ein gutes Aushängeschild für die Offenheit der deutschen Sprache und somit der Deutschen selbst. Die englischsprachige Welt ist im deutschsprachigen Raum sehr willkommen. Man begebe sich einfach mal zum Rosenthaler Platz, im Herzen Berlins. Mit Deutsch kommt man da nicht weit. Komisch sagen Sie? Genial antworte ich! Kein Wunder, dass sich die Hauptstadt in den letzten Jahren zu einem der attraktivsten Reiseziele Europas entpuppt hat. Berlin ist in, international und innovativ. Kulturaustausch wird dort gelebt und nicht gelehrt. End of story.

Die Gruppe Wise Guys aus Köln thematisiert das Phänomen in ihrem Song Denglisch.

Denglisch (Wise Guys, Lyrics)

Wise Guys „Denglisch“

Advertisements

5 Kommentare zu “Denglisch- Anglizismen in der Deutschen Sprache

  1. Was ist Denglisch?

    Wer unbedacht ein Fremdwort wählt
    und deutsches Wort für ihn nicht zählt,
    wer „happy“ sagt und glücklich meint
    und „sunshine“, wenn die Sonne scheint,
    wer „hot“ gebraucht anstelle heiß,
    „know how“ benutzt, wenn er was weiß,
    wer sich mit „sorry“ kühl verneigt
    und „shows“ abzieht, wenn er was zeigt,
    wer „shopping“ geht statt einzukaufen
    und „jogging“ sagt zum Dauerlaufen,
    der bleibt zwar fit, doch merkt er spät,
    wenn er kein Wort mehr DEUTSCH versteht.

    Der Verfasser dieses Gedichts ist mir leider unbekannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s